Pädagogisches Konzept der GMS

An der Gemeinschaftsschule Schopfheim lernen alle Schülerinnen und Schüler nach ihrem individuellen Leistungsvermögen auf unterschiedlichen Niveaustufen

grundlegendem Niveau (G)            mittlerem Niveau (M)          erweitertem Niveau (E)

  • In den einzelnen Fächern können die Niveaustufen unterschiedlich sein.
  • Schülerinnen und Schüler mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Förderschwerpunkt Lernen und geistiger Entwicklung werden nach den entsprechenden Bildungsplänen zieldifferent unterrichtet.
  • Im Abschlussjahr (Klasse 9 oder 10)wird in allen Fächern auf einheitlichem Niveau des angestrebten Bildungsabschlusses gelernt und geprüft.
  • Im Abschlussjahr werden für die Leistungen in den Niveaustufen (G-M-E )in jedem Fall Noten vergeben.
  • enge Begleitung im individuellen Lernprozess (Coaching)
  • Intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern u. Lehrern
  • detaillierte Leistungsrückmeldung
  • Lernentwicklungsberichte
  • Noten erst im Abschlussjahr (auf Wunsch d. Eltern früher)
  • keine Nichtversetzung
  • Hinführung zum selbständigen Lernen
  • voneinander miteinander lernen
  • Wechsel von individuellen, kooperativen und traditionellen Lernformen